Spanisch lernen - Spanisch online Lehrbuch
Inhaltsverzeichnis Kapitel 22 22.5 hypothetisch oder real?

einen Punkt zurück
Kapitel 22: indirekte Rede und consecutio temporum

  22.5 hypothetisch oder real?

  Man beachte, dass sich sowohl im Deutschen als auch im Spanischen Unklarheiten ergeben   können
a) Ich dachte, dass er die Bank ausrauben würde und tatsächlich hat er es dann auch getan.
b) Ich dachte, dass er die Bank ausrauben würde, wenn er kein Geld mehr hätte.

  Wie deutlich zu sehen, sind die Sätze höchst unterschiedlich.
a) Beschreibt einen tatsächlich stattgefundenen Vorgang,
b) ist irreal, er hat die Bank nicht ausgeraubt. Das heißt, dass der Satz
(Ich dachte, dass er die Bank ausrauben würde) zweideutig ist.

  Wir sehen uns im Spanischen mit der gleichen Situation konfrontiert.
a) Creí que robaría el banco y de hecho lo hizo.
b) Creí que robaría el banco si no tuviera dinero.

In diesem Fall kann zwischen einer Vermutung und einer Handlung die nachzeitig beschrieben wird nicht unterschieden werden.

  iba a + infinitiv anstatt condicional simple
Creí que iba a ganar mucho dinero. = Ich glaubte, ich würde viel Geld verdienen.
Dijo que iba a venir. = Er sagte, er würde kommen.

  Diese Konstruktion zeigt die Nachzeitigkeit an und ist zu dieser, oben vorgestellten, Konstruktion   äquivalent.
Creí que ganaría mucho dinero. = Ich glaubte, ich würde viel Geld verdienen.
Dijo que vendría. = Er sagte, er würde kommen.

indefinido als Ausdruck der Vorvergangenheit
Vi que se compró un pan. = Ich sah, dass er sich ein Brot gekauft hatte.

Nach Verben der Wahrnehmung kann abweichend zu dem oben geschilderten, bei Vorzeitigkeit anstatt des pluscuamperfecto, auch der indefinido stehen.

einen Punkt zurück