Spanisch lernen - Spanisch online Lehrbuch
Inhaltsverzeichnis Kapitel 26 26 Nicht reflexiver Gebrauch der Reflexivpronomen, ...

einen Punkt zurück
Kapitel 25.1.3.4: Beispiele für pseudoreflexive Verben, ...


  26.1.3.4 Beispiele für pseudoreflexive Verben, die mit einer Präposition anschließen

Angeschlossen werden kann ein Objekt und ein Nebensatz. Der Nebensatz kann das gleiche Subjekt haben wie der Hauptsatz, oder ein anderes. Bei Subjektgleichheit kann mit einem Infinitiv konstruiert werden, es wird dann mit einer Präposition angeschlossen. Bei Subjektungleichheit wird mit einer Konjunktion angeschlossen, aus der Präposition wird Präposition + que, was wiederum eine Konjunktion ist. Nicht immer sind alle drei Konstellationen möglich.

   acordarse de <=> sich erinnern
  Objekt: Me acordé de él.
Subjektgleichheit: Me acordé de haberlo cambiado.
Subjektungleichheit: No me acordé de que era tu cumpleaños.
   acostumbrarse a + inf <=> sich an etwas gewöhnen
  Objekt: Me acostumbré a la tristeza.
Subjektgleichheit: Me acostumbré a lavar la ropa.
Subjektungleichheit: No me acostumbraba a que anocheciera tan pronto.
   alegrarse de <=> sich freuen
  Objekt: Me alegraba de su muerte.
Subjektgleichheit: Me alegraba de poder hacer lo mismo.
Subjektungleichheit: Me alegraba de que lloviera.
   apresurarse a + inf <=> sich beeilen
  Objekt: ??
Subjektgleichheit: Me apresuraba a salir.
Subjektungleichheit: me apresuraba a que saliéramos rápido.
   arrepentirse de <=> bereuen
  Objekt: Se arrepintió de sus comentarios.
Subjektgleichheit: Se arrepintió de haber subido el vídeo.
Subjektungleichheit: --
   atreverse a + inf <=> wagen
  Objekt: Se atrevió con el baile.
Subjektgleichheit: Se atrevió a decirlo.
Subjektungleichheit: --
   avergonzarse de <=> sich schämen
  Objekt: Se avergonzó de ello.
Subjektgleichheit: Se avergonzó de haberlo dicho.
Subjektungleichheit: Se avergonzó de que yo estuviera preso.
   burlarse de <=> verhöhnen
  Objekt: Se burlaron de él.
Subjektgleichheit: --
Subjektungleichheit: Se burlaron de que Alejandro Sanz tuviera tan pocas canciones en su último álbum.
   convertirse en <=> sich verwandeln
  Objekt: El agua se convertió en hielo.
Subjektgleichheit:--
Subjektungleichheit: --
   darse cuenta de <=> bemerken
  Objekt: Me di cuenta del problema.
Subjektgleichheit: Me di cuenta de haber perdido la suela del zapato.
Subjektungleichheit: Me di cuenta de que había sido un sueño.
   despedirse de <=> sich verabschieden
  Objekt: Se despidió de ella.
Subjektgleichheit: --
Subjektungleichheit: --
   detenerse a + inf <=> festnehmen, innehalten
  Objekt: Se detuvo a 36 personas por diferentes causas.
Subjektgleichheit: Se detuvo a leer el periódico.
Subjektungleichheit: --
   empeñarse en <=> sich weigern
  Objekt: ---
Subjektgleichheit: El ex ministro se empeñó en ignorar su mal.
Subjektungleichheit: Mi nieto Miguel se empeñó en que le hiciera una camiseta.
   enamorarse de <=> sich verlieben
  Objekt: El hombre que se enamoró de la luna.
Subjektgleichheit: --
Subjektungleichheit: --
   encontrarse con <=> vorfinden, treffen
  Objekt: Me encontré con un grupo muy profesional.
Subjektgleichheit: --
Subjektungleichheit: Me encontré con que en el local había con muy poca gente.
   enojarse con <=> wütend werden
  Objekt: ¿Por qué mi gato se enojó de un día a otro con mi gata?
Subjektgleichheit (mit por): El príncipe se enojó por haber perdido su última oportunidad.
Subjektungleichheit: Su mamá se enojó con el hecho de que no le dijeran nada.
   enterarse de <=> bemerken
  Objekt: Se enteró de la verdad
Subjektgleichheit: Teresa se enteró tarde de haber ganado un premio
Subjektungleichheit: ¡Qué cara puso Moctezuma cuando se enteró de que Hernán Cortes no era un dios azteca!
   esforzarse por <=> sich bemühen
  Objekt: Se esforzó por transmitirle sus grandes conocimientos.
Subjektgleichheit: León Tolstoi se esforzó por contribuir de manera práctica a la instrucción pública.
Subjektungleichheit: --
   especializarse en <=> sich spezialisieren
  Objekt: Se especializó en Pscicología.
Subjektgleichheit: --
Subjektungleichheit: --
   fijarse en <=> richten auf
  Objekt: Tu mirada se fijó en mi.
Subjektgleichheit: Se fijó en hacer de Cartagena una ciudad para los niños.
Subjektungleichheit: Se fijó en que todas las puertas tenían dos aldabas.
   interesarse por <=> sich interessieren für
  Objekt: El Vaticano se interesa por la vida extraterrestre.
Subjektgleichheit: El espectador mayor de 35 años apenas se interesa por hacer pública su opinión.
Subjektungleichheit: Su madre se interesa por que ella estudie.
   irse de <=> sich auf den Weg machen
  Objekt: Mi hermano se va de pesca.
Subjektgleichheit: --
Subjektungleichheit: --
   meterse con <=> sich mit jemandem anlegen
  Objekt: Se metió con el árbitro.
Subjektgleichheit: --
Subjektungleichheit: --
   negarse a + inf <=> sich weigern
  Objekt: Se negó a ello.
Subjektgleichheit: Se negó a declarar ante la justicia.
Subjektungleichheit: Se negó a que le vendasen los ojos.
   olvidarse de <=> vergessen
  Objekt: Ella se olvidó de mi cumpleaños.
Subjektgleichheit: Se olvido de haber firmado los papeles
Subjektungleichheit: Se olvidó de que el hombre forma parte de la misma Naturaleza.
   preocuparse por <=> sich um etwas kümmern
  Objekt: El 60% de los andaluces se preocupa por el medio ambiente
Subjektgleichheit: ¿Se preocupa por haber perdido el control sobre cuánto come?
Subjektungleichheit: --
   quedar por + inf <=> übrig bleiben
  Objekt: --
Subjektgleichheit: Lo que me queda por hacer.
Subjektungleichheit: --
   quedarse con <=> erhalten
  Objekt: Se quedó con el primer puesto.
Subjektgleichheit: --
Subjektungleichheit: --
   quejarse de <=> sich beklagen
  Objekt: Se quejó del bajo nivel de ingresos del municipio.
Subjektgleichheit: Se quejó de no poder encontrar trabajo.
Subjektungleichheit: Se quejo de que le hubieran faltado al respeto.
   reírse de <=> verlachen
  Objekt: Se reía de nosotros.
Subjektgleichheit: Se reía de haber tenido miedo.
Subjektungleichheit: La gente del barrio se reía de que fuéramos a estudiar francés!
   resignarse a + inf <=> resignarse
  Objekt: --
Subjektgleichheit: Se resignó a no pisar la calle.
Subjektungleichheit: Se resignó a que la vida fuera así.
   aferrarse a algo <=> sich an etwas klammern
  Objekt: James Joyce se aferró al pasaporte británico hasta el final.
Subjektgleichheit: --
Subjektungleichheit: --
   dignarse a algo <=> sich herablassen
  Objekt: --
Subjektgleichheit: No se dignaron a responder.
Subjektungleichheit: --
   casarse con alguien <=> jemanden heiraten
  Objekt: Se casó con él.
Subjektgleichheit: --
Subjektungleichheit: --

Gemeinsam ist all diesen Verben, dass sie weder reflexiv noch reziprok sind. Diese Verben werden im übrigen auch oft mit einem deutsche Verb übersetzt, das ebenfalls pseudoreflexiv ist. Man sollte diese Verben nicht mit tatsächlich reflexiven oder reziproken Verben verwechseln. Tatsächlich reflexiv bzw. reziprok sind diese Verben.

   Beispiel
  reflexiv: Me lavo => Ich wasche mich.
reziprok: Se saludan => Sie grüßen sich.


Wir berühren hier schon den Aspekt, der diesem Kapitel den Namen gegeben hat: Nicht reflexive Reflexivpronomen. Existiert das Verb nur in einer reflexiven Variante (acordarse de algo) ergeben sich nur Probleme sprachphilosophischer Natur. Im Deutschen haben wir zum Beispiel "sich beeilen, aber wieso "beeilt man sich"? Man könnte ja auch einfach "Ich beeile, die Arbeit zu erledigen" sagen. Da beeilen ohnehin intransitiv ist, "Ich beeile dich, die Arbeit zu erledigen" geht ja sowieso nicht, könnte man sich das Reflexivpronomen sparen. Tatsächlich kann man es sich aber nicht sparen, es gibt solche nicht reflexiven Reflexivpronomen in jeder Sprache, woraus wir wiederum schließen können, wir haben das in den sprachphilosophischen Absätzen schon öfter diskutiert, dass es universale Strukturelemente bei der verbalen Erfassung der Welt gibt, die "sachlogisch" nicht mehr begründbar sind.

Innerhalb dieses Typs von Verben gibt es allerdings zwei Gruppen. Die eine Gruppe, die immer "reflexiv" ist und die andere Gruppe von Verben, die mit und ohne Reflexivpronomen existieren. Die Variante mit Reflexivpronomen unterscheidet sich dann fast immer von der Variante ohne Reflexivpronomen.

   Beispiel
  Quedó rojo. => Es wurde rot.
Me quedé ahí. => Ich blieb da.

Die Bandbreite der möglichen Bedeutungsunterschiede ist hierbei sehr weit und von Verb zu Verb verschieden. Es ist also kein "grammatikalisches" Phänomen im engeren Sinne, also eines, dass auf Regeln beruht, sondern ein semantisches. Man muss sie bei jedem Verb die semantischen Unterschiede anschauen. Einige der hier genannten Verben werden uns also wieder beschäftigen, wenn wir uns über das eigentliche Thema dieses Kapitels unterhalten. Naheliegenderweise sind die Verben, die schlicht immer Reflexiv sind unproblematisch. Man lernt sie halt und gut ist. Unproblematisch sind auch die Verben, die sowohl reflexiv wie auch nicht reflexiv sein können, aber in der reflexiven Form eine völlig andere Bedeutung haben, also in der nicht reflexiven Form. Dann lernt man eben die zwei unterschiedlichen Bedeutungen und gut ist. Problematisch sind die Verben, bei denen die reflexive Form sich in einer Nuance von der nicht reflexiven Form unterscheidet, das sind dann die Klassiker wie comer <=> comerse, ir <=> irse, salir <=> salirse. Auf diese werden wir weiter unten eingehen (26.1.5.1).

einen Punkt zurück