Spielt die innere Einstellung keine Rolle, handelt es sich lediglich um eine Tatsachenbeschreibung, steht para.

Una pacifista trabaja para el Pentágono.
Eine Pazifistin arbeitet für den Pentagon. (Tatsachenbeschreibung)
aber:
Una pacifista trabaja por el Pentágono.
Eine Pazifistin arbeitet wegen dem Pentagon.(Motiv)
Él trabaja para una empresa italiana.
Er arbeitet für eine italienische Firma. (Tatsachenbeschreibung)
aber:
Él trabaja por una empresa italiana.
Er arbeitet wegen einer italienischen Firma.(Motiv)
Lo hacemos por un cliente nuestro.
Wir machen es wegen einem unserer Kunden. (Motiv)
aber:
Lo hacemos para un cliente nuestro.
Wir machen es für einen unserer Kunden. (Tatsachenbeschreibung)

In einem Satz wie "Er arbeitet für eine italienische Firma" ist klar was gemeint ist: Er arbeitet im Auftrag dieser Firma. In einem Satz wie "Er arbeitet wegen einer italienischen Firma" ist unklar, was gemeint ist. Klar ist nur, dass diese Firma ihn auf Trapp hält, unter Umständen allein durch die Tatsache, dass diese eine Rechnung nicht bezahlt hat.