Wird auf eine Zeit oder einen Raum Bezug genommen, dann kann im Spanischen wie im Deutschen der relativische Anschluss auch über das Relativadverb donde hergestellt werden. Man beachte, dass dieses donde im Gegensatz zum Interrogativpronomen keinen Akzent trägt. Dieses Relativadverb ist im Deutschen wie im Spanischen unveränderlich, das haben Adverbien nämlich so an sich, unveränderlich zu sein.

Der Ort, wo der Unfall passiert ist.
Die Orte, wo immer die Unfälle passieren.
Die Zeit, wo wir besoffen in der Ecke lagen.
Er ist immer dahin gegangen, wohin auch sie ging.
Die Stadt, wo er herkommt.