Das Verb gustar, gefallen, wird zwar genauso verwendet wie im Deutschen, trotzdem bereitet seine Verwendung immer wieder Schwierigkeiten. Man sollte sich hierbei einmal vor Augen führen, dass das, was gefällt, Subjekt des Satzes ist und damit über das Verb regiert.

Das Haus gefällt mir.

Die Häuser gefallen mir.

Wie deutlich zu sehen, tun die Häuser was, sie gefallen nämlich. Viele Leute neigen dazu, mir für das Subjekt des Satzes zu halten und haben in diesem Irrglauben verfangen, dann auch Probleme das spanische gustar anzuwenden. Mir ist ein schnöder Dativ.

Beispiel gustar
El coche me gusta. Das Auto gefällt mir.
Los coches me gustan. Die Autos gefallen mir.
La ciudad nos gusta. Die Stadt gefällt uns.
¿Por qué no os gustó la película? Warum hat euch der Film nicht gefallen?
Aunque no le guste el trabajo,
tiene que hacerlo.
Auch wenn ihm die Arbeit nicht gefällt, muss
er sie trotzdem machen.

Es gibt also keinen Unterschied zur deutschen Konstruktion, aber die Konstruktion ist halt schon im Deutschen gewöhnungsbedürftig.