Die Konstruktion acabar por + infinitivo wird verwendet, wenn die Tatsache, dass eine bestimmte (oft psychische) Entwicklung in ein Ereignis mündete, zentraler Aspekt der Aussage ist.

Beispiel
Acabé por pagarle para que me dejara en paz.
Schließlich hab ich ihm das Geld gegeben, damit er mich in Ruhe lässt.

Ob es sich bei dem Sachverhalt, der durch "schließlich" ausgedrückt wird, um ein zeitliches Phänomen handelt, wie oft behauptet, kann man bestreiten. Entscheidend ist die Entwicklung, die sich naheliegenderweise in der Zeit realisiert. "Schließlich" stellt auf eine Entwicklung hin auf ein Ende ab, das Ende ist eigentlich egal.

andauernde Handlung mit zunehmender Intensität.
a) El coche se estrelló contra el muro. Das Auto knallte gegen die Mauer.
b) El coche acabó por estrellarse contra el muro. Schließlich knallte das Auto gegen die Mauer.

Bei a) hat der Fahrer verkehrswidrig telefoniert und hat deshalb die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, innerhalb von Millisekunden. Bei b) war er wohl besoffen, fuhr erstmal eine Weile Schlangenlinien und knallte schließlich gegen die Mauer.