Die Konstruktion quedar + gerundio wird selten genutzt, um eine einsetzende HANDLUNG (das sollte man nicht verwechseln mit dem Einsetzen eines ZUSTANDES: Al oírlo se quedó triste / Als er das hörte, wurde er traurig <=> Al oirlo echó a llorar / Als er es hörte, fing er an zu weinen) zu beschreiben. Meisten wird mit dieser Konstruktion das ANDAUERN einer HANDLUNG beschrieben. Das Spanische hat auch nicht wirklich einen Bedarf an einer weiteren Konstruktion zur Beschreibung des Einsetzens einer Handlung, da ihm hierfür mehrere Konstruktionen zur Verfügung stehen.

Beispiel
Cuando se dió cuenta rompió a llorar.
Cuando se dió cuenta echó a llorar.
(~ Cuando se dió cuenta se quedó llorando.)
Als er es bemerket, brach er in Tränen aus.

Der Unterschied zu einem simplen indefinido ist in diesem Zusammenhang hauchdünn bzw. nicht vorhanden.

Cuando se dio cuenta lloró.

Dass quedar + gerundio überhaupt zur Beschreibung einer einsetzenden Handlung benutzt wird, hängt unter Umständen mit der Nähe zu quedar + participio perfecto / adjetivo zusammen. Die Beispiele sind google entnommen. Inwieweit sie tatsächlich korrekt sind, lässt sich schwer beurteilen. Des Weiteren scheint die Konstruktion quedar + gerundio nur mit wenigen Verben z.B. mirar und llorar (eventuell pensar), benutzt zu werden.

Beispiel
Cuando se lo dije, se quedó mirándome muy serio.
Als ich es ihr sagte, schaute sie mich ernst an.
Se fue y él se quedó llorando.
Sie ging und er fing an zu weinen.
Al oír aquellas noticias, se quedó meditando un rato.
Als sie diese Nachrichten hörte, wurde sie einen Moment lang nachdenklich.

Auch wenn sich vereinzelt Beispiele finden lassen, scheint die Konstruktion quedar + gerundio zur Beschreibung des Einsetzens einer HANDLUNG ungewöhnlich. Hier eine spontane Antwort eines sensibilisierten spanischen Muttersprachlers auf die Frage, ob die Konstruktion quedar + gerundio zur Beschreibung des Einsetzens einer Handlung üblich ist.

Beispiel
"Cuando se dio cuenta, se quedó llorando", al menos yo, no la diría si no se me dice la causa que hace llorar a quien se conmueve (cuando se dio cuenta de la gravedad del asunto, se quedó llorando a lágrima viva). No sé si un castellano de Castilla sí la usaría, pero por mi zona te aseguro que no. Una 3ª alternativa, en la que se expresaría lo mismo, podría ser una con el verbo "poner“. "Cuando se dio cuenta, se puso a llorar". „Cuando se dio cuenta, se quedó llorando“
würde ich zumindest nicht sagen, wenn man mir nicht den Grund mitteilen würde, der denjenigen, der weinte so getroffen hat (Cuando se dio cuenta de la gravedad del asunto, se quedó llorando a lágrima viva <=> Als er sich über den Ernst der Lage bewusst wurde, brach er in Tränen aus). Ich weiß nicht, ob ein Spanier aus Kastilien dies sagen würde, aber hier (Andalusien) kann ich dir versichern, dass man es nicht sagt. Eine dritte Alternative, mit der man dasselbe ausdrücken könnte, könnte „poner“ sein. „Cuando se dio cuenta, se puso a llorar“ <=> Als er es merkte, fing er an zu weinen.

Quelle: private Mitteilung an den Verfasser

Sie schließt es zwar nicht vollkommen aus, hält sie aber für ungewöhnlich.

Ein wirkliches Bedürfnis die Konstruktion quedar + gerundio zur Beschreibung eines einsetzenden Vorgangs zu verwenden, besteht im Spanischen ja auch nicht, weil es drei Alternativen kennt.

Beispiel
Rompió a llorar.
Se echó a llorar.
Se puso a llorar.