Man unterscheidet bei Personalpronomen vier Fälle: Nominativ, Genitiv, Akkusativ und Dativ. Der Nominativ ist der Werfall, weil man danach mit wer fragt (Ich habe ihn gesehen? Wer hat ihn gesehen? Ich.) Wir benötigen jetzt erstmal nur diesen Werfall.

Nominativ
yo ich
du
él er
ella sie
nosotros / nosotras wir (männlich), wir (weiblich)
vosotros /vosotras ihr (männlich), ihr (weiblich)
ellos / ellas sie (männlich), sie (weiblich)

Anzumerken ist, dass die Frauenbewegung an der spanischen Grammatik vorbei gegangen ist. Sind in einer Gruppe Männer und seien diese auch in der Minderheit (es reicht schon ein Mann) dann ist die ganze Gruppe männlich, folglich heißt es dann nosotros, vosotros, ellos. In den folgenden Beispielen werden sowohl die weiblichen und die männlichen Formen (el/ella, nosotros/nosotras,vosotros/vosotras, ellos/ellas) gezeigt, obwohl das Geschlecht keinerlei Einfluss auf die Konjugation hat. Dies dient lediglich der Verdeutlichung und wird später unterbleiben.