Will man besonders betonen, kann man auch im Deutschen so was machen.

Diesen Fraß, den werde ich nicht essen!

Diese Häuser da, die wird er nie kaufen!

Den und die sind in diesen Sätzen redundant, haben keinen zusätzlichen Informationsgehalt. Man kann sie setzen, um besonders zu betonen, man muss dies aber nicht tun.

Grammatikalisch sind im Deutschen beide Sätze korrekt.
Diesen Fraß, den werde ich nicht essen. oder Diesen Fraß esse ich nicht.
Die Häuser, die wird er nie kaufen. oder Die Häuser wird er nie kaufen.

Das heißt, es hat im Deutschen keine weitere Bedeutung, ob das Akkusativobjekt vor dem Verb steht oder nicht. Im Spanischen schon. Steht im Spanischen das Akkusativobjekt vor dem Verb, so muss es durch ein dem Verb vorangestelltes Pronomen wieder aufgenommen werden.

Redundante Personalpronomen bei vorangestelltem Akkusativobjekt / Dativobjekt
Las casas no las va a comprar nunca. Die Häuser wird er nie kaufen.
Esta comida no la va a comer nunca. Diesen Fraß isst er nicht.
A este hombre no le voy a dar nada. Diesem Mann, dem gebe ich gar nichts.

Was im Deutschen möglich (eigentlich sogar normal) ist, also das vorangestellte Akkusativobjekt nicht wieder aufzunehmen, ist im Spanischen nicht möglich. Das las bzw. la muss zwingend stehen.

Beispiel
der Satz ist falsch der Satz ist richtig
Las casas no va a comprar nunca. Las casas no las va a comprar nunca.
El libro lo leo. = Das Buch, das lese ich.
El zumo de naranja lo bebes. = Den Orangensaft, den trinkst du.