Spanisch lernen - Spanisch online Lehrbuch

Satz81
Übungen Level 4: Das Zeitensystem im Spanischen

  Grammatik Satz 82

Spanischer Satz  
  ¿Debía morir yo de hambre, en aquel subterráneo mundo de tinieblas, o qué muerte más terrible me esperaba?

Deutscher Satz  
  Sollte ich in jener unterirdischen Welt der Finsternis verhungern, oder welch schrecklicher Tod erwartete mich?

Grammatik  
 

Wir haben wieder zwei imperfectos, ... debía ... und ... esperaba ...

Es ist wohl ziemlich klar, dass der erste Teil des Satzes ... Debía morir yo de hambre ... auf, von einem Zeitpunkt der Vergangenheit her gesehen, Zukünftiges verweist. Er fragt sich ja, ober er sterben wird. Wir haben aber ... debía ... also ein imperfecto.

Dazu José Vera-Morales
Das imperfecto von Modalausdrücken wie PODER, DEBER, TENER QUE und anderen, ersetzt im umgangsprachlichen Gebrauch den condicional simple, selten den condicional compuesto dieser Verben im irreal-hypothetischen Zusammenhang: "

Als Beispiel führt er an:
Debían (=deberían) prohibir estas cosas.

José Vera-Morales, Spanische Grammatik, dritte Auflage, München 1999, Seite 330

Wer das für eine wilde Theorie hält, kann eines besseren belehrt werden, den Julio Cortázar übersetzt.

¿Me dejarían morir de hambre en este subterráneo mundo de tiniebla, o quizá me aguardaba un destino todavía peor?

Das heißt, er verwendet tatsächlich, den in diesem Zusammenhang äquivalenten condicional I.

Das zweite imperfecto ...esperaba... ist ein "normales" imperfecto. Mag sein, dass man es ebenfalls als zukunftsgerichtet "empfindet", aber das liegt an dem Verb warten, erwarten an sich. Der Satz "Ich erwartete es" klingt zwar irgendwie zukunftsgerichtet, es ist aber schlicht eine andauernde Handlung. Man braucht hier nicht weiter grübeln, es ist ein "normales" imperfecto.


Hinweise  
  Verwendung der Zeiten
Satz81