Spanisch lernen - Spanisch online Lehrbuch

Abschnitt 5
Übungen Level 3: Juan Palazzo (1893-1921)

  sechster Abschnitt

1335KB!

  Un visitante nocturno (Ein nächtlicher Besucher)

Texto  español                                       deutscher Text                                      
  Luego se desparramaban en grupos, hacia el río, hacia las bodegas, hacia sus escondrijos. Él, con los compañeros, subía la cortada,
entrando en la piecita de un conventillo.
Sin embargo, el tardío cambio no le ofrecía ningún encanto, ninguna mejora. Vivía en un cuartucho húmedo, de techo bajo y atmósfera sofocante.
La implacable tos convulsionaba su cuerpo, robándole el sueño, la calma. No podía dormir mucho. A la hora despertaba sobresaltado,
sudoroso, presa de fiebre, el cerebro débil, mientras el corazón tocaba a rebato en la insonora campana de su pecho.
Entonces, su conciencia le decía incesante, inexorablemente, que dentro de poco iba a morir, sin tener a nadie a su lado.
Los amigos de pieza dormían siempre, como animales, ajenos a su dolor. Y luego, en una ambulancia, llevarían sus restos y
lo arrojarían a cualquier parte, basura de su última basura. Y luego de él no quedaría nada, nada.
En esos instantes, le ardía la garganta y redoblaba la tos.
  Dann zerstreuten sie sich in Gruppen, in Richtung des Flusses, in Richtung der Kneipen, in Richtung ihrer Verstecke. Er ging mit seinen Freunden die
enge Gasse hinauf, betrat ein kleines Zimmer in einer Mietkaserne. Die späte Änderung bot ihm jedoch keine Freude, keine Verbesserung. Er lebte in einem
schäbigen, feuchten Zimmer, mit niedrigem Dach und einer stickigen Atmosphäre. Unter dem unerbittliche Husten krümmte sich sein Körper zusammen, raubte ihm den Schlaf, die Ruhe. Er konnte nicht viel schlafen. Aufgeschreckt erwachte er, verschwitzt, vom Fieber gepackt, das Gehirn schwach, während sein Herz in der verstimmten Glocke seiner Brust heftig pochte. Dann sagte ihm sein Bewußtsein ohne Unterlaß, unerbittlich, dass er bald sterben würde ohne irgendjemanden an seiner Seite zu haben.
Die Zimmergenossen schliefen immer, wie Tiere, unberührt von seinem Schmerz. Man würde dann in einem Krankenwagen seine Überreste wegbringen, sie irgendwo hinwerfen, Abfall seines letzten Afalls. Dann bliebe von ihm nichts mehr, rein gar nichts. In solchen Momenten brannte seine Kehle und sein Husten verdoppelte sich.

Vokabeln  
  desparramar = sich verdoppeln
  la bodega = Weinkeller, Weinschenke, Kneipe
  el escondrijo = der Schlupfwinkel
  el encanto = Zauber, Charme, Freude
  tardío = verspätet, hinterherhinkend
  un cuartucho = Bruchbude
  húmedo = feucht
  sofocante = stickig
  sudoroso = verschwitzt
  incesante = unaufhörlich
  inexorable = unerbittlich
  la basura = der Müll
  la garganta = die Kehle
Abschnitt 5