Spanisch lernen - Spanisch online Lehrbuch

zurück
Spanisch lernen Level 3: Gedichte

  Dicen que no hablan las plantas

1047KB!

  Alma desnuda (Nackte Seele )
Autor: Rosalía de Castro
Geboren in Santiago de Compostela 1837
Gestorben in Padrón, La Coruña, 1885

Spanischer  Text                                                   deutscher Text                                      
 
Dicen que no hablan las plantas
...........................
 
Man sagt, die Pflanzen würden nicht sprechen
...........................
Dicen que no hablan las plantas, ni las fuentes, ni los pájaros,
Ni la onda con sus rumores, ni con su brillo los astros,
Lo dicen, pero no es cierto, pues siempre cuando yo paso,
De mí murmuran y exclaman: "Ahí va la loca soñando
Con la eterna primavera de la vida y de los campos,
Y ya bien pronto, bien pronto, tendrá los cabellos canos,
Y ve temblando, aterida, que cubre la escarcha el prado."
...........................
Man sagt, die Pflanzen würden nicht sprechen, und auch nicht die Quellen, nicht die Vögel
nicht die Welle mit ihrem Gemurmel, nicht mit ihrem Glanz die Sterne,
das sagt man, aber es stimmt nicht, weil immer wenn ich vorübergehe,
tuscheln sie über mich und rufen: "Da ist sie wieder, die Verrückte mit ihren Träumen
und bald, sehr bald schon, wird sie graue Haare haben,
zitternd, erstarrt wird sie sehen, dass der Reif die Wiesen bedeckt."


...........................
Hay canas en mi cabeza, hay en los prados escarcha,
Mas yo prosigo soñando, pobre, incurable sonámbula,
Con la eterna primavera de la vida que se apaga
Y la perenne frescura de los campos y las almas,
Aunque los unos se agostan y aunque las otras se abrasan.

...........................
"Mein Haar ist ergraut, die Wiesen sind bedeckt mit Reif,
Aber ich träume weiter, arm, verloren in meinen Träumen
vom ewigen Frühling des Lebens, der erlischt
und der immerwährenden Frische der Wiesen und der Seelen,
wenn auch die einen verdorren, die anderen verbrennen.

...........................
Astros y fuentes y flores, no murmuréis de mis sueños,
Sin ellos, ¿cómo admiraros ni cómo vivir sin ellos?

...........................
Sterne und Quellen und Blumen, tuschelt nicht über meine Träume,
wie könnte ich, ohne sie, euch bewundern, wie weiterleben?
...........................

Vokabeln  
  la planta = die Pflanze
  la fuente = die Quelle
  el pájaro = der Vogel
  la onda = die Welle
  el brillo = der Glanz
  el astro = der Stern
  exclamar= rufen
  soñar = träumen
  eterno = ewig
  la primavera = der Frühling
  pronto = bald
  temblar = zittern
  aterida = erstarrt
  proseguir = fortfahren
  perenne = immerwährend
  la frescura = die Frische
  cubrir= bedecken
  la escarcha = der Frost
  el prado = die Wiese
  sonámbulo = schlafwandlerisch
  apagar = auslöschen
  el astro = der Stern
  el sueño = der Traum
  admirar = bewundern
zurück